4. Büchenauer Meile ...

 kleine & große Füße
   liefen, rollerten, walkten ...
… war am 9. Mai von 14 – 18 Uhr auf dem Gelände der der Villa Kunterbunt.

Stad+Zill

Die Büchenauer Meile wurde in diesem Jahr gemeinsam von Traumstart e.V. und der Projekthilfe Uganda e.V. organisiert und durchgeführt.

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich 225 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein, um die Büchenauer Meile – 1,6 km durch Felder und Wiesen – ein ums andere Mal zu laufen, rollern oder walken.

Dabei wurde wirklich Erstaunliches geleistet!
1230 Runden je 1,6 km das ergibt eine Strecke von 1968 km! Wären also alle Teilnehmer nacheinander gestartet, wäre der Letzte in … angekommen!
Der Einzellaufrekord in diesem Jahr wird von Uwe Janke gehalten. Er legte 20 Mal die Runde zurück. Bei den Frauen siegte Anke Just mit 15 Runden. Allerdings ist der alte Büchenauer Meile Rekord aus dem Jahr 2005 (Sven Riffel) mit 21 Runden noch immer nicht geknackt. Also auf geht’s – die 5. Büchenauer Meile kommt bestimmt. Das Training kann beginnen!

Wir freuen uns aber besonders über die vielen Kinder und Jugendlichen sowie die einzelnen Gruppen, die so zahlreich teilgenommen haben. Es sind wieder unglaubliche Einzelleistungen vollbracht worden!
Die Power Frauen des FSV Büchenau legten alleine 89 Runden zurück und die BKG stellte wieder einmal die größte Mannschaft. Eine kleine Raupe Nimmersatt (wir denken es waren die 20 Beine der Erzieherinnen des Kindergartens) schaffte es immerhin einmal rundherum! Aber auch die Freien Wähler machen in diesen Tagen nicht nur Wahlkampf, sondern gewannen auch gegen den eigenen Schweinehund und liefen immerhin 42 Runden für den guten Zweck. Die Basselschorra waren ebenso vertreten wie die Frauen vom Chor Al Cantare.
Katharina, 5 Jahre rollerte 17 Runden– man muss sich das vorstellen! Das sind 27 km! Mit einem Roller! 25 Kinder und Jugendliche schafften es, die Runde 10 Mal oder öfter zurück zu legen! Der älteste Teilnehmer war in diesem Jahr Otto Gebhard, 80 Jahre. Er machte seinen Spaziergang (6,4 km!!) an diesem Nachmittag bei uns. Super!
Sieger sind für uns alle, die sich auf den Weg gemacht haben, um sich sportlich zu betätigen, die Gemeinschaft zu erleben und mit dem eingezahlten Startgeld noch dazu einen besonderen Beitrag für die Arbeit von Traumstart und der Projekthilfe Uganda e.V. zu leisten!
Bedanken wollen wir uns bei den Helfern der Projekthilfe Uganda e.V. die sich in diesem Jahr um die Bewirtung gekümmert haben. Unkompliziert in der Planung und perfekt vorbereitet beim Fest, sorgten sie mit einem gigantischen Kuchenbuffet und leckeren Hamburgern bestens für das leibliche Wohl der Gäste und Teilnehmer.
Auch die vielen Fans und Zuschauer haben zu einer gelungenen Neuauflage der Büchenauer Meile beigetragen.

Herzlichen Dank an alle!


Powered by CMSimple